Blog


Haus oder Wohnung verkaufen mit Schulden

Oft wird ein Haus oder Wohnung verkauft, die noch belastet wird. Wie läuft das aber beim Verkauf? In der Regel wird die Immobilie zu einem höheren Preis verkauft, als die Restschuld, also die Forderung der Bank, ist. Beim Notar wird dann vereinbart, dass der Kaufpreis-Erlös abzüglich die Restschulden, zzgl. Gebühren und einer möglichen Vorfälligskeitsentschädigung an den Verkäufer geht. Dies geht alles Zug um Zug. Die Bank erhält Ihre offene Forderung, der Verkäufer den Restbetrag und der Käufer bekommt eine lastenfreie Immobilie. Der Käufer kann aber auch das Darlehen des Verkäufers übernehmen. Dies ist in der Praxis eher unüblich, da der bestehende Kreditvertrag aus der Vergangenheit oft noch einen höheren Darlehenszinssatz aufweist, wie er heute bei einem Neuabschluss bekommen sollte.

Die Vorfälligkeitsentschädigung wird von der Bank ausgerechnet und fällt an, wenn das Darlehen vor Zinsbindungsende durch den Verkauf aufgelöst wird. Die Bank verlangt dies, da ihr Zinsen entgehen. Beträgt die Zinsbindung mehr als 10 Jahre, können Darlehensnehmer dennoch nach dem 10 Jahr das Darlehen ohne Gebühren sonder kündigen (§489 BGB)


Wie Sie einen schlechten Makler erkennen

Es lässt sich leider nicht vermeiden, dass sich auch im Immobiliengeschäft schwarze Schafe finden und Makler tätig sind, denen der Profit wichtiger ist, als die Wünsche und Vorstellungen des Kunden. Dennoch muss man die Vorzüge eines Immobilienmaklers hervorheben. Ein professioneller Makler hat bei weitem mehr Möglichkeiten, eine Immobilie zum richtigen Preis und schnellstmöglich zu verkaufen. Er bringt bereits einen Kreis an Interessenten mit sich, hat sich idealerweise ein breit gefächertes Netzwerk aufgebaut und erreicht somit mehr potentielle Käufer. Zudem weiß ein professioneller Makler, worauf es ankommt, wo die Fallstricke im Immobiliengeschäft gespannt sind und wie man diesen ausweichen kann. Damit sie nicht an einen schlechten Makler geraten, wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten, woran Sie diesen erkennen. Mit dem richtigen Hintergrundwissen ist es auch für Laien möglich, eine Kooperation mit einem Semi-Makler zu vermeiden und an einen professionellen Immobilienmakler zu geraten, der den Verkauf ihrer Immobilie zum bestmöglichen Preis möglich macht. Um zu erläutern, was einen professionellen Makler ausmacht, werden wir daher auf die häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf eingehen, denn Sie können gewiss sein, dass ein schlechter Makler eben diese begeht.


Baugeldzinsen niedrig wie selten

Die schwelenden weltwirtschaftlichen Unsicherheiten – von Handelskonflikten über Brexit bis hin zu Schuldenkrisen – bereiten den internationalen Investoren zunehmend Sorgen. Auch die beträchtlichen Schwankungen der letzten Zeit an den Finanzmärkten tragen dazu bei. Viele Anleger flüchten sich daher in deutsche Staatsanleihen. Deren Rendite sinkt entsprechend, im März bei zehnjähriger Laufzeit wieder einmal bis in den Negativbereich. Da sich auch die Konditionen für Immobilienfinanzierungen daran orientieren, ist Baugeld derzeit so günstig zu bekommen wie selten zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Für 5-jährige Darlehen werden aktuell unter optimalen Bedingungen weniger als 0,8 Prozent verlangt, für 10-jährige unter 1,0 und für 15-jährige häufig weniger als 1,5 Prozent. Gute Zeiten also, um eine Anschlussfinanzierung abzuschließen oder einen neuen Immobilienkredit aufzunehmen. Um die attraktivsten Konditionen am Markt zu erhalten, lohnt sich eine professionelle Finanzierungsberatung – automatische Online-Vergleichsprogramme haben oft nennenswerte Lücken.


3 Tipps zur Wertsteigerung für Ihre Immobilie


1. Tipp: Eine Dachreinigung rundet den Außeneindruck ab
Ebenso wie für die Fassade, gilt die Entfernung von Moosen und Umgebungsablagerungen auch für Ihr Dach. Ein gepflegtes Dach verleiht Ihrer Immobilie einen hochwertigen Außeneindruck, so dass Sie auch mit dieser Maßnahme für eine Wertsteigerung sorgen. Wenn Sie den Verkauf einplanen, gehört die Dachreinigung inklusive der Reinigung aller Regenrinnen und Abläufe zu den Aufgaben, die Sie auf jeden Fall vornehmen lassen sollten. Bei dieser Gelegenheit können Sie gleich vom Fachmann prüfen lassen, ob das Dach dicht und intakt und die Regenrinne ohne undichte Stellen ist. Dem entsprechend handelt es sich bei einer

professionellen Dachreinigung nicht nur um eine ästhetische Maßnahme. Unerkannte Mängel an Dächern und Abläufen sind ein hohes Risiko für Feuchtigkeitsschäden im Haus. Feuchte entsteht vor allem dort, wo Moose und Flechten wachsen und das Regenwasser aufnehmen. Nach einer Reinigung der Dachziegel können Sie dieses Risiko ausschließen oder eventuelle Mängel sofort beheben lassen.


2. Tipp: Veraltete Fußböden modernisieren - am besten mit Holz oder Steinbelägen
Bedenken Sie: Teppiche und PVC Fußböden mindern den Wert von Immobilien. Auch wenn die Fußbodenbeläge wie neu aussehen und sauber sind, erweisen sich diese Böden heute nicht mehr als zeitgemäß. Eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie geht mit der Entfernung von Textil- und Kunststoffböden einher. Befinden sich unter dem Bodenbelag gut erhaltene alte Dielen, können Sie mit deren Aufbereitung für einen deutlich höheren Objektwert sorgen. Auch wenn die originalen Böden nicht mehr taufrisch sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, fernab von Teppichen und Co. für eine ordentliche und moderne Ausstrahlung zu sorgen. Parkett, Laminat und Steinfußböden erweisen sich beim Hausverkauf als beste Lösung. Sie sind hygienisch, leicht zu reinigen und suggerieren potenziellen Käufern, dass Sie sich um die Pflege und Instandhaltung Ihrer Immobilie Gedanken gemacht haben. Es ist gut investiertes Geld, das Sie die Wertsteigerung problemlos über den Kaufpreis zurück erhalten.


3. Tipp: Dekorieren Sie Ihr Haus mit moderner Beleuchtung
Helligkeit wirkt sich positiv auf die Stimmung und die Gesamtempfindung aus. Steht eine Hausbesichtigung an, sollten Sie Ihre Immobilie ins richtige Licht rücken. Das funktioniert am besten, indem Sie moderne Beleuchtung verwenden und sich auf Lichter konzentrieren, die mit warmweißem Schein oder Tageslicht erstrahlen. Haben Sie sich zum Home Staging entschieden, ist eine stilvolle Beleuchtung ein fester Bestandteil des Konzepts. Aber auch ohne die speziell für den Verkauf vorgenommene Ausstattung können Sie mit Licht dekorieren und ein angenehmes Ambiente schaffen. In Bezug auf die Wertsteigerung Ihrer Immobilie sollten Sie bedenken, dass sich eine elegante Lampe immer positiver als ein aus der Decke heraushängendes Kabel auswirkt. Selbst wenn das Licht aufgrund der Uhrzeit und der Helligkeit bei Tag nicht eingeschaltet wird, übernehmen Leuchten durchaus einen positiven Effekt und unterstreichen das Ambiente eines Hauses.


>